Beiträge

Am 11.10.2016 fand in der IHK-Stuttgart eine Vortragsreihe zum Thema “Effizienzpotentiale entdecken” statt, bei der Dr. Armin Frey einen Vortrag über das Thema der “Dürchführung von Effizienzberatungen” hielt. Der Vortrag gab einen Einblick darüber, wie eine Energieffizienzberatung abläuft und wie Unternehmen die ermittelten Energieeinsparpotenziale umsetzen können. Herr Dr. Frey empfiehlt die Begleitung der Umsetzung dem Profi zu überlassen. Dieser hat das nötige Know-how (Erfahrung mit Vergabeverfahren, Marktkenntnis und betriebswirtschaftliches Verständnis) und der Unternehmer kann sich weiterhin um sein Kerngeschäft kümmern. In seinem Vortrag zeigte Herr Dr. Frey auch auf, in welchen verschiedenen Bereichen Unternehmen Energie einsparen können. Hohe Einsparpotenziale liegen z. B. im Bereich der Beleuchtung, Druckluft, Heizung und Lüftung. Auch das Thema der Eigenstromproduktion ist von großer Bedeutung. Bei Unternehmen setzt sich immer stärker die Erkenntnis durch, dass sich Photovoltaik-Anlagen für den Eigenverbrauch lohnen. Durch Fotos aus der Praxis, in denen er Umsetzungen zeigte, konnte Herr Dr. Frey seine Präsentation anschaulich und verständlich für das Publikum machen.

Das Gemeinschaftsprojekt “KEFF Region Stuttgart” möchte dazu beitragen, dass sich Klein- und Mittelständische Unternehmen mit dem Thema Energieeffizienz beschäftigen und prüfen, ob Potenzial zu Energie Einsparungen vorhanden ist. Wird ein Potenzial festgestellt, so verweist KEFF das betreffende Unternehmen auf spezielle Berater, wie z. B. ENERGIEFREY.

Die ENERGIEFREY GmbH hat die Firmen „Kesseböhmer Produktions GmbH & Co. KG“ und „Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH“ bei der Einführung eines  Energieaudit nach DIN EN 16247-1 unterstützt. Durch das Energieaudit erfüllen die beiden Unternehmen nun die Vorschrift  des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G).

Die „Kesseböhmer Produktions GmbH & Co. KG“ stellt technische Systembauteile für die Möbel- und Caravanindustrie her. Der Vertrieb wird von der „Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH“ übernommen.

Die ENERGIEFREY GmbH hat das Gebäude, die Gebäudetechnik, die Querschnittstechnologien, die Anlagen- und Prozesstechnik sowie den Fuhrpark energetisch untersucht und bewertet. Für die ermittelten Einsparpotenziale wurden konkrete Effizienzmaßnahmen zusammengefasst. Die Ergebnisse wurden mit den verantwortlichen Personen im Unternehmen diskutiert und eine Empfehlung für die Umsetzung ausgesprochen.

Die identifizierten Energieeinsparpotenziale können sich sehen lassen: 27 % des Energieverbrauchs, 30 % der Energiekosten und 600 Tonnen der CO2-Emissionen pro Jahr. Dr. Armin Frey, Geschäftsführer der ENERGIEFREY GmbH, hat den beiden Unternehmen am 12.01.2016 eine Urkunde über die erfolgreich abgeschlossene Energieeffizienzanalyse überreicht. „Im Sinne der Kosten-Nutzen-Relation stehen die identifizierten Einsparmöglichkeiten in einem sehr guten Verhältnis zu den aufgewendeten Kosten für die Analyse“, so Melf Hansen, Geschäftsführer von Kesseböhmer.

Zwischenzeitlich hat ENERGIEFREY von Kesseböhmer einen Auftrag für die Begleitung der Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technologie erhalten. „Mir macht es großen Spaß, Kesseböhmer beim Energie- und Geldsparen zu begleiten“, so Dr. Armin Frey.

Die ENERGIEFREY GmbH hat bei der Ueberschär GmbH & Co. KG erfolgreich eine Energieeffizienzanalyse nach DIN 16247-1 durchgeführt. Mit der Energieberatung Mittelstand wurde analysiert, wo das Unternehmen wie viel Energie verbraucht und wo dessen Einsparpotenziale liegen. Das BAFA fördert die Energieberatung Mittelstand mit 80 Prozent der Kosten.

Die ENERGIEFREY GmbH hat in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner die erste Energieberatung Mittelstand erfolgreich abgeschlossen. Bei einem mittelständischen Unternehmen wurde analysiert, wo das Unternehmen wie viel Energie verbraucht und wo. Weiterlesen